Unser Zukunftsprogramm für Ottobrunn

Wir haben klare Vorstellungen zur Zukunft Ottobrunns, die unsere Kandidatinnen und Kandidaten verfolgen wollen. Das ist unser Plan:

Zügiger, sicherer und umweltfreundlicher Verkehr

  • Dichterer Takt auf der S7 durch zweigleisigen Ausbau und Tieferlegung. Auch Ottobrunn soll von der 2. Stammstrecke profitieren. Laut einer Studie des Landkreises besteht auf der S7 Ausbaubedarf, aber die Planungen zur zweiten Stammstrecke sehen für die S7 weiterhin nur einen 20-Minuten-Takt vor. Das muss sich ändern.

  • Eine Verlängerung der U5, die auch Ottobrunn nützt (siehe die Machbarkeitsstudie und die Verkehrswertabschätzung des Landkreises). Bei der Planung des Endbahnhofs soll auf Waldrodung verzichtet werden.

  • Wir bringen und erhalten die Ottobrunner Radwege in durchgehend einwandfreien, sicheren Zustand und achten dabei darauf, dass sich auch Fußgängerinnen und Fußgänger sicher fortbewegen können. Wir setzen uns für einen Fahrradweg am Haidgraben Nord ein.

  • Auf Grund der positiven Erfahrungen der Nachbargemeinden befürworten wir eine erneute Prüfung von Standorten für das MVG-Rad in Ottobrunn.

  • Das Gemeinde-Angebot für das Anruf-Sammel-Taxi soll an weiteren Haltestellen in Ottobrunn verfügbar werden, nicht mehr nur am Bahnhof.

  • Überdachte und beleuchtete Wartebänke an allen Bushaltestellen in Ottobrunn.

  • Ladestationen für E-Autos, zuerst beim Wolf-Ferrari-Haus, in der Ortsmitte, beim Phönix-Bad und entlang der Rosenheimer Landstraße.

  • Wir setzen uns ein für erweiterte Carsharingangebote.

  • Wir wollen die weitere Verbesserung der Barrierefreiheit in Ottobrunn - für Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren sowie Blinde.

  • Wir wollen keine Parkplatzvernichtung ohne vernünftigen Grund.

Umweltfreundliches Leben in Ottobrunn

  • Wir forcieren energetisches Bauen und Sanieren durch bessere Beratung und Koordination, auch zu Fernwärme und insektenfreundlichen Pflanzen.

  • Bei der Erneuerung des bestehenden Kunstrasenplatzes wollen wir eine umweltfreundliche Lösung.

  • Wir wollen zusätzliche Standorte für Hochbeete für Ottobrunner ohne eigenen Garten zur Verfügung stellen.

Wohnen in Ottobrunn muss man sich leisten können

  • Weitere Investitionen in günstige Wohnungen

  • Gezielter Bau von Wohnungen für Bedienstete sozialer Einrichtungen in Ottobrunn und von großen Wohnungen für alternative Wohnformen (z.B. Wohngemeinschaften jeden Alters)

  • Gerechte Regeln für die Vergabe der Wohnungen, die die Gemeinde belegen kann

Wir verbessern den Service der Gemeinde für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen

  • Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen sollen so bald wie möglich Behördenangelegenheiten von zuhause erledigen können (E-Government). Bis dahin wollen wir eine Abendöffnung der Gemeindeverwaltung sowie eine nachmittägliche Telefonsprechstunde

  • Samstagsöffnung des Wertstoffhofs auch in Ottobrunn. Was in München, Unterhaching, Taufkirchen, Grünwald, Pullach, Oberhaching, Sauerlach, Haar, Aschheim, Grasbrunn, Vaterstetten, Glonn, Kirchseeon, Oberpframmern und Ebersberg geht, muss auch in Ottobrunn möglich sein.

  • Wir fordern eine einwandfreie Schneeräumung und eine konsequente Überwachung des Zustands der Straßen durch die Gemeinde. Mängel müssen unverzüglich behoben werden, Baustellen dürfen Straße und Gehwege weder blockieren noch beschädigen.

Ganztagsklassen an allen drei Grundschulen, also auch in der Friedenstraße

  • Die Schule I ist so auszubauen, dass sie Platz für Ganztagsklassen bekommt. Bei Bedarf kann dafür das anschließende gemeindeeigene Grundstück an der Gartenstraße genutzt werden.

Wir schaffen attraktivere Beteiligungsmöglichkeiten für junge Bürgerinnen und Bürger

  • Wir gestalten die Jugendbürgerversammlung attraktiver und schaffen durch einen Instagram-Auftritt der Gemeinde Ottobrunn eine zusätzliche Informations- und Beteiligungsplattform.

Wir erleichtern das Leben für Seniorinnen und Senioren

  • Wir wollen den Fahrdienst der Gemeinde für Seniorinnen und Senioren ausbauen.

  • Wir setzen uns für seniorengerechte Wohnungen ein, z. B. spezielle Wohnungen mit Betreuung für Demenzkranke.

Eine Wirtschaft, die Ottobrunn lebenswert erhält

  • Ottobrunn ist seit jeher ein High-Tech-Standort und wir wollen diesen Charakter erhalten.

  • Die Gründung einer Fakultät der TU für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie am südlichen Ende unseres Gemeindegebiets sehen wir positiv. Wir unterstützen die Versorgung des Hochschulstandorts mit ausreichender Infrastruktur.

  • Der Ausbau des Isar-Centers zu einem größeren Einkaufszentrum steigert die Attraktivität Ottobrunns. Allerdings werden wir ein wachsames Auge auf die damit einhergehenden Auswirkungen auf Anwohner und Verkehr haben.