Sabine Athen einstimmig als Ottobrunner SPD-Vorsitzende wiedergewählt

10. Mai 2019

Die Ottobrunner SPD wird weiterhin von Sabine Athen (3.v.l.) geführt. Die 49-jährige Gemeinderätin und Ministerialbeamtin wurde am Mittwoch (8. Mai) mit 100 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt.

Der zwölfköpfige Vorstand der Ottobrunner SPD

Bei der Mitgliederversammlung in einem Restaurant in der Ortsmitte verwies Sabine Athen auf die Vielzahl an gut besuchten Veranstaltungen und politischen Aktionen des Ortsvereins im vergangenen Jahr. Nächster Höhepunkt wird das traditionelle Kinderfest (22. Juni) sein, das heuer bereits zum 50. Mal stattfinden wird.

Die Vorsitzende sagte: „Ich möchte mich ganz herzlich für die Solidarität und das enorme Engagement im Ortsverein bedanken. Vor uns liegt ein intensives Jahr. Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, dass die Kommunalwahl ein Erfolg für die Ottobrunner SPD wird.“

Als stellvertretende Vorsitzende wurden die Gemeinderätin Ariane Wißmeier-Unverricht und Robert Axnter in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Kernvorstand ist Jorit Hopp als Schriftführer. Die Finanzen bleiben in den bewährten Händen der Kassierin Sigrid Bauer.

Außerdem gehören dem Vorstand als Beisitzer an: Andreas Krüger, Ruth Markwart-Kunas, Ulrich Meyer, Martin-Bruno Radig, Heidi Resch, Florian Schardt und Dieter Wax. (Hier mehr Informationen zu den Vorstandsmitgliedern.)

Als Gast nahm die stellvertretende Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche an der Ottobrunner Mitgliederversammlung teil. Sie gratulierte als Vize-Vorsitzende der Landkreis-SPD den Ottobrunner Genossinnen und Genossen zur ihrer erfolgreichen Arbeit.

Teilen